Zum Inhalt springen
Startseite » News » „Bei uns beginnt die nachhaltige Produktion schon beim Rohstoff.“

„Bei uns beginnt die nachhaltige Produktion schon beim Rohstoff.“

Basti, Lisa und Philipp, die seit Jahren die Leidenschaft für Käse teilen, sind Gründer einer neuen Käsemarke aus dem Allgäu. Sie haben sich dafür entschieden, ihrem Traum zu folgen und etwas Eigenes und Einzigartiges zu schaffen. Ihr Ziel ist die Produktion nachhaltiger und biologisch produzierter Käsesorten. Im Kurzinterview blicken wir mit Lisa auf die Zukunft der Hoimat Genusskäserei Eschach.

Eine komplett neue Käserei mit neuen Produkten direkt auf einem traditionellen Bauernhof zu installieren ist ein mutiges Projekt. Könnt Ihr uns beschreiben, wie diese Entscheidung gereift ist?

Lisa: Wir drei lieben einfach Käse und regionale Produkte! Für uns gibt es nichts Schöneres als einen gemütlichen Abend mit Freunden und der Familie mit einer leckeren Brotzeit und einem guten Bier oder Wein. Genießen spielt bei uns allen eine große Rolle und verbindet uns.
Gerade im Lebensmittelbereich gibt es einen sehr schönen Wandel und wir finden es ist an der Zeit, dass wir unseren regionalen Lebensmittel wieder mehr wertschätzen. Dafür braucht man jedoch das Wissen um den Rohstoff, die Herstellung und um das Produkt selbst: wie kombiniert man die Produkte am besten und vor allem wie schmeckt denn Regionalität?
Wir möchten bei uns einen Ort schaffen an dem dies alles möglich ist. Man kann vom Landwirt bis zum fertigen Weichkäse alle Schritte sehen und mit allen Sinnen miterleben. Wir möchten unseren Gästen bei den Genussabenden zeigen, wie vielfältig Käse schmecken kann und dass sich auch der Geschmack mit den Jahreszeiten ganz natürlich verändert.
Wir arbeiten alle schon jahrelang in der Milchbranche und haben gemerkt, dass sich diese Industrie immer mehr von unserer Vision entfernt: hier geht es um Standardisierung und Menge. Darum haben wir uns entschieden, etwas Eigenes zu machen und eine Käserei aus einem alten Stall zu bauen.
Mit unserer Hoimat möchten wir die traditionelle, kleine Milchwirtschaft herausheben und dem alten Stall wieder eine neue Aufgabe geben: dort wo früher Kühe gemolken wurden, wird ab nächstem Jahr Bio-Weichkäse aus Eschacher Bio-Heumilch gekäst. So können wir an unserem Standort nicht nur die Produkte, sondern auch die Tradition wertschätzen.

Nachhaltige Produktion ist ein Grundgedanke Eurer neuen Käserei. Wie sehen die einzelnen Komponenten für eine ressourcenschonende Produktion aus?

Lisa: Bei uns beginnt die nachhaltige Produktion schon beim Rohstoff. Wir bekommen unsere Bio-Heumilch von Johannes, unserem Landwirt nur 300 Meter von unserer Käserei entfernt. So fallen für uns kaum Transportkosten an. Die schonende Bewirtschaftung der Heuwirtschaft ermöglichst eine sanfte Nutzung der Flächen, ohne Überdüngung und fördert sogar die Artenvielfalt aktiv.
In unserer Produktion nutzen wir das Wasser aus einer eigenen Quelle und haben für das Abwasser eine Pflanzenkläranlage gebaut, die das Wasser ohne Energiezufuhr reinigt. Bei der Heizung setzen wir auch auf erneuerbare Rohstoffe und heizen mit Hackschnitzel.
Unser Umbau wird nach neusten Energierichtlinien durchgeführt und wir verwenden vor allem heimische Rohstoffe beim Bau, wie Weißtanne. Auch das Altholz vom alten Stall nutzen wir weiter für den Innenausbau. So können wir die vorhandenen Materialien bestmöglich weiter nutzen.

Hoimat_Vorstellung Copyright Hoimat Genusskäserei Eschach GmbH & Co.KG

Basti, Lisa und Philipp Copyright Hoimat Genusskäserei Eschach GmbH & Co.KG

Zum Schluss sicherlich die wichtigste Frage nach der Produktion. Welche Vertriebswege könnt Ihr euch vorstellen und was wird schon in nächster Zeit von Euch realisiert?

Lisa: Wir möchten unsere Produkte direkt an unserer Käserei vermarkten. Dazu entsteht auch ein kleiner Laden, in dem es alles gibt, was das Käseherz begehrt. Hier möchten wir auch Produkte anbieten, die perfekt zum Käse passen. Diese werden, wenn möglich regional, von Lieferanten, die wir kennen, bezogen.
Weiter sind wir schon im Kontakt mit anderen Bio-Käsereien in der Region. Da wir, im Gegensatz zu den meisten, Weichkäse herstellen möchten, ergänzen wir das Angebot dieser Käsereien und sind hier keine Konkurrenz.
Ein weiterer Vertriebsweg den wir nutzen möchten ist die Hotellerie und Gastronomie bei uns im Allgäu. Die Tourismusregion wächst gerade im nachhaltigen Tourismus stark und immer mehr Gäste wünschen sich Produkte aus der Region. Wir erweitern hier dieses Angebot mit unsere regionalen Bio-Weichkäsesorten.
Ab nächstem Frühjahr soll es zu diesen Kanälen auch noch einen kleinen Onlineshop geben, mit besonderen Angeboten und Genussboxen. So kann man sich ein Stück unserer Hoimat nach Hause bestellen.

Herzlichen Dank, Lisa.

Addendum

Bildmaterial Copyright Hoimat Genusskäserei Eschach GmbH & Co.KG

Verfolgt das Projekt unter http://www.hoimat.bio

Schreibt uns Eure Meinung über die Hoimat Genusskäserei Eschach.

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn − 14 =